Baugutachter Wiesbaden Immobilienbewertung Frankfurt Baumaengel Bauabnahme Mainz Carsten Nessler ImmoWert Hessen Bausachverständiger Kaufbegleitung Wertermittlung Eigentumswohnung Schimmel

Die Lücken in der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014/2016

Zum 01. Mai 2014 ist die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) in Kraft getreten. Zum 01. Januar 2016 werden einige Anforderungen der EnEV verschärft. Was Sie als Eigentümer einer Bestands-Immobilie hierbei beachten müssen und welche Lücken es in der EnEV gibt, lesen Sie hier:

 

Die hier aufgeführten Punkte betreffen Bestandsgebäude (Wohngebäude / kein Neubau):
 

  • Welche Änderungen betreffen meine bestehende Immobilie aus den verschärften Anforderungen der EnEV ab 2016?

Sofern Sie sich an die bestehenden Anforderungen der EnEV 2014 halten, ändert sich für Ihr bereits gebautes Wohngebäude nichts! Die in der sogenannten “EnEV 2016″ aufgeführten Anforderungen betreffen hauptsächlich den Neubau und waren schon mit Einführung der EnEV 2014 in Kraft getreten. Diese gelten ab dem 01.01.2016 (für Neubauten).
Was Sie für Ihre bestehende Immobilie bereits heute beachten müssen, lesen Sie in den weiteren Punkten:

 

  • Sie wollen eine Immobilie vermieten oder verkaufen und hierfür eine Anzeige in der Zeitung oder in einem Internet-Portal schalten?
Gutachter Immobilienbewertung ImmoWertHessen Wiesbaden Mainz Frankfurt Baugutachter Bauschaeden Bauabnahme Schimmelpilz Bausachverständiger Wertermittlung Haus Kaufbegleitung Baumängel

Effizienzklassen im Energieausweis

Dann müssen Sie seit dem 1. Mai 2014 in der Anzeige die wichtigsten Kenndaten aus dem Energieausweis aufführen!*1

 

Dies beinhaltet die folgenden Punkte:

 

 

- Die Art des Energieausweises (Bedarfsausweis / Verbrauchsausweis)

- Den Endenergiebedarf oder Endenergieverbrauch in kWh/(m2·a) (Kilowattstunden pro Quadratmeter Gebäudenutzfläche und Jahr) [Bei alten Energieverbrauchsausweisen, in denen kein Warmwasser-Energieverbrauch enthalten ist, muss der angegebene Energieverbrauch pro Jahr pauschal um 20 Kilowattstunden je Quadratmeter Gebäudenutzfläche erhöht werden.]

- Den Brennstoff der Heizung (Öl, Gas, Fernwärme, Pellets, …)

- Das Baujahr des Wohngebäudes

- Die Energieeffizienzklasse des Wohngebäudes (A+, A, B, C, …. G, H)

[Die Energieeffizienzklasse A+ bis H muss allerdings nur angegeben werden sofern Ihnen ein Energieausweis vorliegt, der nach dem 01.Mai 2014 ausgestellt wurde.]

*1) Das braucht Sie vorerst nicht zu interessieren, wenn:
- Ihnen zum Zeitpunkt der Anzeigenaufgabe kein gültiger Energieausweis oder gar kein Energieausweis vorliegt. (Spätestens bei Vertragsabschluss der Vermietung oder des Verkaufs müssen Sie dann aber einen Energieausweis vorlegen können!*2)

 

  • Sie vereinbaren für Ihre zu vermietende oder zu verkaufende (Wohn-) Immobilie einen Besichtigungstermin mit einem potentiellen Mieter / Käufer?
Gutachter Bauabnahme Wiesbaden Frankfurt Wertermittlung Haus Mainz Schimmel Wohnung Energieausweis Baugutachter Bauschäden Baumängel Immobilienbewertung

Alte und neue Energieausweise

Dann müssen Sie dem potentiellen Mieter / Käufer spätestens bei der Besichtigung den Energieausweis vorlegen!*2

Es ist dabei ausreichend, wenn Sie eine Kopie des Energieausweises vorlegen, oder die Kopie / das Original deutlich sichtbar aushängen oder auslegen.

Nach Abschluss des Mietvertrages oder des Kaufvertrages müssen Sie dem Mieter oder Käufer unverzüglich den Energieausweis übergeben (auch hier reicht wieder eine Kopie)*2.

Bitte beachten Sie, dass nach dem 01.Mai 2014 ausgestellte Energieausweise ohne eine angegebene Registriernummer ungültig sind!

*2) Das braucht Sie nicht zu interessieren, wenn:
- es sich bei der Immobilie um ein denkmalgeschütztes Gebäude handelt.

 

  • Heizkessel, mit einem Baujahr vor 1978 oder die älter als 30 Jahre sind, dürfen nicht mehr betrieben werden und müssen abgeschaltet werden!*3
Bausachverstaendiger Frankfurt Mainz Wiesbaden Gutachten Immobilienbewertung Bauschaden Gutachter Schimmel Baugutachter Bauabnahme Bauschäden Baumängel Kaufbegleitung

Heizkessel älter als 30 Jahre? Abschalten!

…aber nur:

- wenn diese mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen befeuert werden
und

- wenn diese vor dem 01. Oktober 1978 eingebaut oder aufgestellt worden sind,
oder

- wenn Ihr Heizkessel älter als 30 Jahre ist (gilt seit 2015).

*3) Das braucht Sie nicht zu interessieren, wenn:
- Sie mit festen Brennstoffen heizen (z.B: Pellets)
oder

- der vorhandene Heizkessel ein Niedertemperatur-Heizkessel oder Brennwertkessel ist
oder

- die Nennleistung Ihrer Heizung weniger als 4 Kilowatt oder mehr als 400 Kilowatt beträgt
oder

- Sie sogenannte elektrische Speicherheizsysteme (Nachtspeicheröfen) einsetzen
oder

- Ihr Heizkessel ausschließlich zur Warmwasserbereitung dient
oder

- Sie separate Küchenherde oder separate Heizgeräte zur Beheizung einzelner Räume einsetzen
oder

- Sie Eigentümer eines Ein- oder Zweifamilienhauses sind und am 01.Februar 2002 in mindestens einer Wohnung des Hauses gewohnt haben und seit dem kein Eigentümerwechsel stattgefunden hat.

Haben Sie die zuvor genannte Immobilie gerade erst erworben, so haben Sie eine Übergangsfrist von zwei Jahren ab dem Kauf der Immobilie um den Heizkessel zu ersetzen.

 

  • Als Eigentümer einer Immobilie müssen Sie ungedämmte Heizungsrohre, Warmwasserleitungen und Armaturen dämmen, wenn diese sich in unbeheizten Räumen befinden.*4
Baugutachter Haus Wiesbaden Bauabnahme Eigentumswohnung Frankfurt Schimmel Mainz Immobilienbewertung Bausachverständiger Idstein Bad Homburg Wertermittlung Haus Kaufbegleitung Bauschäden Baumängel

Dämmung von Heizungs- und Warmwasserleitungen

*4) Das braucht Sie nicht zu interessieren, wenn:
- Sie Eigentümer eines Ein- oder Zweifamilienhauses sind und am 01.Februar 2002 in mindestens einer Wohnung des Hauses gewohnt haben und seit dem kein Eigentümerwechsel stattgefunden hat
oder

- die Kosten für die Dämmung nicht in einer angemessenen Zeit durch die Einsparung der Dämmung erwirtschaftet werden können.

Haben Sie die zuvor genannte Immobilie gerade erst erworben (Ein- oder Zweifamilienhaus, am 01.02.2002 eigengenutzt, seither kein Eigentümerwechsel), so haben Sie eine Übergangsfrist von zwei Jahren ab dem Kauf der Immobilie um die Leitungen zu dämmen.

 

  • Die oberste Geschossdecke von beheizten Räumen, oder das darüber liegende Dach, müssen zum 01. Januar 2016 so gedämmt sein, dass sie einen vorgeschriebenen Mindestwärmeschutz erfüllen*5
Baugutachter Wiesbaden Bauabnahme Frankfurt Wertermittlung Mainz ImmoWertHessen Carsten Nessler Bausachverständiger Immobilienbewertung Schimmel Feuchteschäden Baumängel

Ungedämmtes Dach

…aber nur:

- wenn noch keine Dämmung da ist
oder

- wenn die vorhandene Dämmung nicht die Anforderungen an den Mindestwärmeschutz der DIN 4108-2 (Ausgabe: 2013-02) erfüllt.

Dann muss so gedämmt werden, dass der Wärmedurchgangskoeffizient der obersten Geschossdecke 0,24 Watt/(m²K) (Watt pro Quadratmeter und Kelvin) nicht überschreitet. Alternativ kann das darüberliegende Dach entsprechend gedämmt werden, wenn es nicht schon den Mindestwärmeschutz-Anforderungen der DIN 4108-2 entspricht.

*5) Das braucht Sie nicht zu interessieren, wenn:
- Sie bereits ausreichend gedämmt haben
oder

- Sie Eigentümer eines Ein- oder Zweifamilienhauses sind und am 01.Februar 2002 in mindestens einer Wohnung des Hauses gewohnt haben und seit dem kein Eigentümerwechsel stattgefunden hat
oder

- die Kosten für die Dämmung nicht in einer angemessenen Zeit durch die Einsparung der Dämmung erwirtschaftet werden können.

Haben Sie die Immobilie gerade erst erworben (Ein- oder Zweifamilienhaus, eine Einheit am 01.02.2002 eigengenutzt, seither kein Eigentümerwechsel), so haben Sie eine Übergangsfrist von zwei Jahren ab dem Kauf der Immobilie um die oberste Geschossdecke oder das Dach entsprechend zu dämmen.

 

  • Wird der Außenputz von ungedämmten Wänden erneuert (repariert), müssen diese Wände so gedämmt werden, dass sie einen vorgeschriebenen Mindestwärmeschutz erfüllen*6
Baugutachter Bauschaden Wiesbaden EnEV Bagatellregelung Putzerneuerung Bausachverstaendiger Immobilienbewertung Gutachterausschuss Frankfurt Bauabnahme Schimmelpilz Thermografie Waermebildkamera Öffentlich bestellt und vereidigter Sachverständiger IHK-Sachverständiger Bauexperte Architekt Hauskauf Mietspiegel

Beschädigter Außenputz

 

…aber nur:

- für die betroffenen Teilflächen*7 der Wand an welchen der Außenputz erneuert wird…

 

*6) Das braucht Sie nicht zu interessieren, wenn:
- an maximal 10% der Fläche aller Außenwände des Gebäudes der Putz erneuert wird
oder

- an mehreren nichtzusammenhängenden Teilflächen der Außenwände der Putz erneuert wird und die Summe aller nichtzusammenhängenden Teilflächen mehr als 10% der Fläche aller Außenwände ausmacht
*7) Die Ausnahme der Anforderung zielt darauf ab, dass die nachträgliche Dämmung an nichtzusammenhängenden Teilflächen (zum Beispiel nach der partiellen Reparatur von Löchern im Putz nach einem Hagelschlag) keiner technisch korrekten Ausführung entspricht. In Einzelfällen kann hier auf die geforderte Dämmung verzichtet werden.
oder

- die Außenwände unter Einhaltung der energetischen Vorschriften nach dem 31. Dezember 1983 neu errichtet oder erneuert wurden.

 

Dies alles gilt nur bei unveränderten Bestandsgebäuden; sofern Sie an Ihrem Gebäude etwas erneuern, umbauen, ausbauen, oder erweitern wollen, treten möglicherweise weitere Regelungen der Energieeinsparverordnung ein.

Die in diesem Artikel angegebenen Informationen können nicht alle Eventualitäten Ihres Sachverhalts oder Besonderheiten Ihrer Immobilie berücksichtigen! Änderungen oder Ergänzungen der gesetzlichen Anforderungen sind nach Veröffentlichung dieses Artikels möglicherweise nicht unmittelbar hier ergänzt worden.

Bei detaillierten Fragen zur EnEV oder zum Energieausweis, wenden Sie sich bitte an Ihren Sachverständigen oder Energieberater.

 

Über den Autor: Carsten Nessler

Als Bausachverständiger für Schäden an Gebäuden und für die Bewertung von Immobilien ist Carsten Nessler Ihr qualifizierter Ansprechpartner des Wiesbadener Sachverständigenbüros ImmoWert Hessen. Egal, ob Sie Fragen haben zu Baumängeln bei einer Bauabnahme, bei Schimmel in der Wohnung, oder zu einer Immobilienbewertung – sprechen Sie ihn an und Sie erhalten die benötigten Informationen. Wir unterstützen Sie vor Ort in Wiesbaden, Mainz, Frankfurt und der weiteren Umgebung des Rhein-Main-Gebietes mit einer Begutachtung von Schäden und Mängeln vor Ort, oder mit einer Einschätzung Ihrer Immobilie. Gerne erstellen wir für Sie ein Verkehrswertgutachten, eine Marktpreiseinschätzung, oder begleiten Sie beratend und prüfend mit Sachverstand beim Hauskauf. Rufen Sie uns an!

 

Das Hauptbild in diesem Artikel zeigt die Skala eines Energieausweises mit den Energieeffizienzklassen und einem Modell eines Fachwerkhauses.

Den Autor finden Sie auch auf Google+

Baugutachter Carsten Nessler ImmoWertHessen Wiesbaden Gutachter Schimmelpilz Frankfurt Bauabnahme Immobilienwert Gutachter Mainz Wertermittlung Baumängel Bauschäden Immobilie Haus Eigentumswohnung

Ihr Ansprechpartner bei ImmoWert Hessen

2 Gedanken zu „Die Lücken in der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014/2016

  1. Pingback: Kaufnebenkosten von Immobilien | blog.immowerthessen.de

  2. Pingback: Kauf einer Denkmalschutz-Immobilie – was ist zu beachten? | blog.immowerthessen.de

Kommentare sind geschlossen.